BEMER PARTNER

Daniela Arthold - BEMER Partner

Alle Informationen zu den Produkten von BEMER findet ihr unter :

BEMER WEBSITE

Bei Fragen schreibt mir gerne eine E-Mail an : daniela.arthold@bemermail.com


BEMER HORSE SET 

an deinem Pferd ausprobieren!

Du möchtest das BEMER Horse Set an deinem Pferd ausprobieren? Hier ist es möglich!

Gerne komme ich zu einer "BEMER Stall-Party" zu dir in den Stall und alle Interessenten können das BEMER Horse Set ausprobieren oder du mietest mein BEMER Horse Set für einen gewünschten Zeitraum.

Bei Interesse melde dich bitte unter 0664 419 70 76 oder daniela.arthold@bemermail.com


*** NEWS ***

Sponsoring auf den Landesmeisterschaften im Westernreiten für Wien und Niederösterreich. Viele Pferde und Reiter haben die BEMER Produkte ausprobiert! 

Danke, dass ich dabei sein durfte und Gratulation an alle Meister.

BEMER Horse Set - Erfahrungsberichte

Erfahrungsbericht nach 8 Wochen BEMER Horse Set:   Brandy, 25 jähriger Traber

Brandy ist ein 25 jähriger Traber, der in seinem Leben schon viel durch gemacht hat. 9 Jahre erfolgreich auf der Rennbahn, danach einige Jahre "verschollen", dann aus sehr schlechter Haltung von der Vorbesitzerin "gerettet", bevor er das Mitreitpferd und später das eigene Pferd von meinem Freund Thomas wurde.

Als ich Brandy vor einigen Jahren kennen lernte, war er ein Pferd, welches weder mit Menschen noch mit Pferden kommunizierte. Er hat einfach abgeschaltet, man würde sagen er war innerlich "tot". Körperlich ging es ihm auch nicht gut und freiwillig hat er sich als rangniedrigstes Pferd in dem damaligen Offenstall sowieso nicht bewegt, weil ihm einfach alles weh getan hat. Doch dieses Pferd ist ein richtiger Kämpfer, lässt sich so gut es geht nichts anmerken und versucht immer sein Bestes für seinen Menschen zu geben.
Als wir ihn dann vor 2 Jahren nach Hause gestellt haben, hat er eine große Verwandlung durch gemacht. Mittlerweile ist er fester Bestandteil unserer Herde, der Herdenchef, viel fitter und beim Wettrennen innerhalb der Herde ist er mittendrin statt abseits stehen zu bleiben. 

Seit 8 Wochen testen wir nun das BEMER Horse Set. Anfangs fand er es so richtig doof! Er hat mir dem Kopf geschlagen und mit dem Huf gestampft. Er war richtig angefressen, wenn ich ihm die BEMER Decke rauf gegeben habe. Aber ich wusste auch warum: er ist ein Pferd, der seine Blockaden und Verspannungen NIE gezeigt hat (obwohl ich es durch meine Arbeit als Omnipathin sehr wohl wusste). Nach ca. 4 Wochen wechselten die Abwehrreaktionen in abkauen, schlecken und gähnen. Mittlerweile liebt und genießt er das BEMER Horse Set sehr.
Im Training ist er viel ausbalancierter, kann sich besser stellen und biegen und seine Beine gezielt "ansteuern". Ich habe das Gefühl, dass nun endlich sein Körper macht, was sein Geist will. Auch Galopp im Viereck ist plötzlich möglich!

Ich bin mir sicher, dass sich über die nächsten Wochen und Monate bei Brandy noch einiges mehr zum Positiven durch den BEMER verändern wird.

Das BEMER Horse Set ist für mich die IDEALE Ergänzung zu unserem Konzept: artgerechte Haltungsform, qualitativ hochwertige und abgestimmte Fütterung, pferdegerechtes Training, Omnipathie und ätherischen Ölen von doTERRA.


Erfahrungsbericht nach 8 Wochen BEMER Horse Set:   Almera, 10 jährige Warmblutstute

Almera habe ich letzten Sommer aus einem Schulbetrieb gekauft. Sie wurde dort abgegeben, weil sie immer wieder lahmte und somit nie voll einsetzbar war. Ich habe große und besondere Ziele mit meiner wunderbaren Almera und ich bin überzeugt, dass sie ihren neuen Job hervorragend meistern wird, jedoch zuvor war das oberste Ziel sie gesund und fit zu bekommen und dies zu erhalten. Durch die Omnipathie, Akupunktmassage und die ätherischen Öle von doTERRA sowie geänderte Haltung und Hufbearbeitung wurde sie rasch lahmfrei und immer fitter. Doch irgendwie war der Durchbruch noch nicht da und immer wieder hatte ich das Gefühl der BEMER könnte das fehlende Puzzle Teil sein.
Als ich im Februar 2020 dann das BEMER Horse Set kaufte, war ich voller Vorfreude es gleich bei Almera auszuprobieren. Die Freude war jedoch schnell vorbei, als sie sich genau zu dem Moment als ich sie vom Offenstall holen wollte, verletzt hat. Nach dem ersten Schreck-Moment belastete sie das Bein zwar wieder normal, aber sie stand sichtlich unter Schock. Direkt nach diesem Vorfall habe ich ihr das erste Mal die BEMER Decke aufgelegt. Nach 1-2 Minuten sah man, dass ihr Stress-Level sichtlich sank und sie sich etwas entspannte. 
Am Abend war das Bein leider deutlich geschwollen. Ich habe die BEMER Gamasche ab dem darauf folgenden Tag 3x täglich auf dem verletzten Bein verwendet. Direkt nach dem bemern war das Bein immer deutlich weniger geschwollen als zuvor und es war nicht mehr brennheiß, sondern hatte normale Körpertemperatur. Nach 2 Tagen bemern blieb das Bein dünn und war wieder ok. In diesen ersten Tagen hat der Bemer so deutlich und sichtbar gezeigt was er kann und mich echt überzeugt!
Mittlerweile wird die Beingamasche auch am Hals angewendet. Der Bemer tut Almera sooo gut, sie lässt sich leichter biegen, ist beweglicher und geht lieber vorwärts. Abgesehen davon entspannt sie jedes Mal soooo toll. Sie ist immer die Erste, die da steht, wenn ich mit der BEMER Tasche komme.


Erfahrungsbericht nach 8 Wochen BEMER Horse Set:   Pearl, 5 jähriges Quarter Horse

Mein "Jungspund" Pearl ist eine 5 jährige Quarter Horse Stute. Sie ist fit, wird regelmäßig trainiert und hat keine körperlichen Probleme. Doch auch bei ihr konnte der BEMER eine Veränderung erzielen. Sie genießt den BEMER täglich, gähnt und entspannt dabei. Beim Reiten danach ist sie deutlich lockerer und leistungsbereiter, aber vor allem psychisch ist sie viel ruhiger und gelassener! Sie dreht NICHT mehr so schnell hoch und zeigt dann ihre Rodeo-Einlagen, was aber nicht heißt, dass sie eine "Schlaftablette" geworden ist. Sie hat noch genauso viel Power (wenn nicht sogar mehr) wie zuvor, nur bleibt sie in vielen Situationen entspannter. 


Erfahrungsbericht nach 8 Wochen BEMER Horse Set:   Prinzi, 35 jähriges Pony

Mein Pony Little Princess, genannt Prinzi ist bereits 35 Jahre alt und 1,22 m groß. Obwohl man die BEMER Decke wirklich super gut in der Größe verstellen kann, ist sie für Prinzi etwas zu groß. Von der Rückenlänge geht es sich aus, jedoch vorne bei der Brust ist die Decke viel zu weit. Das macht aber nichts, die Decke wirkt auch so hervorragend. Die Gamaschen decken auch mehr Bein ab, als bei einem Großpferd, aber auch das stört sie nicht.

Prinzi hat die BEMER Decke und Gamaschen von Anfang an sehr genossen und döst dabei jedes Mal ein, gähnt, kaut und schleckt. Sie ist für ihre 35 Jahre zwar noch recht fit, jedoch zwickts ab und zu schon mal. Durch die tägliche Dosis "bemern" seit 8 Wochen wirkt sie noch fitter und fröhlicher als zuvor. Ab und zu hatte sie leichtes Kotwasser, welches seither auch nicht mehr aufgetreten ist. Ich möchte das BEMER Horse Set nicht mehr missen und meinem Pony auf jeden Fall ihre tägliche Wellness gönnen.