Allgemein zur OMNIPATHIE®

Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) entwickelte in Amerika die Osteopathie und sein Schüler Dr. William Garner Sutherland (1873-1954) entdeckte den Cranialen Impuls und etablierte damit die Cranio Sacral Osteopathie für den Menschen.

Ute Pfersmann verfeinerte die Cranio Sacralen Techniken und erfand als Erste in Europa, energetische Methoden für Pferde, Hunde, Katzen und sonstige Wirbeltiere. Sie bezeichnete diese zusammenfassend als die OMNIPATHIE®.

Diese Technik beinhaltet keine mechanischen, manuellen oder gewaltsamen Eingriffe, Verrenkungen sowie Verreißen!


Ziele der OMNIPATHIE® sind Entspannung auf energetischer, körperlicher, geistiger und seelischer Ebene, Herstellung von Kommunikation ohne Worte durch Körpersprache und telepathischer Verbindung sowie Bewusstmachen und Lösen von energetischen Blockaden und Traumen, abhängig von den Möglichkeiten, der Bereitschaft und der Mitarbeit des Klienten, egal ob Tier oder Mensch.

Zur Methode

Jedes Gehirn "atmet" und bewegt sich ca. 8-12 mal pro Minute. Die Schädelknochen machen ebenfalls leichte, kaum spürbare Bewegungen. Das führt zu einer guten Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Blut. Der Stoffwechsel kann dadurch über die Wirbelsäule und die Nervenbahnen im Körper geregelt werden. Ein Unfall, Sturz oder Schock bremst die Gehirnatmung und kann dadurch später zu Krankheiten führen. 


Die OMNIPATHIE® reguliert mit sanften, energetischen Griffen alle verschobenen Teile, bevor es zu ernsthaften Störungen kommt. Sie ist daher die ideale Gesundheitsvorsorge für Tier und Mensch. Nach Operationen und nach Abschluss der schulmedizinischen Behandlungen wird das Gleichgewicht im Körper wieder hergestellt.

Die OMNIPATHIE® ist eine sanfte und schmerzlose Methode.

Damit versucht die OMNIPATHIE® Spätfolgen und eventuelle Rückfälle zu verhindern. Blockaden in Knochen, Gelenken, Bindegeweben, Muskeln und Hirnhäuten können von den sensiblen Händen eines Omnipathen aufgespürt und korrigiert werden. Deswegen ist sie auch mit anderen alternativen oder schulmedizinischen Methoden gut kombinierbar.

Als ganzheitliche Methode stellt die OMNIPATHIE® die Mobilität des Körpers wieder her und aktiviert die Selbstheilungskräfte.

Die OMNIPATHIE® kann wie beim Menschen auch bei Pferden, Hunden, Katzen und anderen Wirbeltieren angewendet werden.

Weitere Informationen zur Omnipathie® erhalten Sie bei Ute Pfersmann unter www.omnipathie.at



OMNIPATHIE® beim Menschen

Für eine OMNIPATHIE® Einheit komme ich gerne zu Ihnen nach Hause. Es wird lediglich ein ruhiges Zimmer und Platz für meinen mobilen Massagetisch benötigt. Leintücher, Decke und Sessel bringe ich ebenfalls selbst mit. Während der Omnipathie® Einheit liegen Sie angezogen und in bequemer Kleidung auf meiner Massageliege. Dauer ca. 45 - 50 Minuten.

Kosten: EUR 50,-- zuzüglich Anfahrtskosten



OMNIPATHIE® beim Pferd

Für eine OMNIPATHIE® Einheit komme ich direkt in den Stall. Es sollte ein ruhiger Platz (z.B. Putzplatz, Box) vorhanden sein, wo Ihr Pferd sich wohlfühlt und der Zeitpunkt der Omnipathie® Einheit sollte nicht direkt in der Fütterungszeit liegen. Dauer ca. 60 - 90 Minuten.

Aufgrund der besuchten Fortbildungen für Pferdemassage, Akupunktmassage nach Penzel und der Masterson Method (www.mastersonmethod.com), Tellington Methode, uvm. stehen mir beim Pferd zusätzliche Methoden zur Verfügung und werden je nach Bedarf eingesetzt - so wie es Ihr Pferd gerade benötigt.

Kosten: EUR 70,-- zuzüglich Anfahrtskosten


OMNIPATHIE® bei (Haus-)Tieren

Für eine OMNIPATHIE® Einheit von Hunden, Katzen und anderen Haustieren komme ich gerne zu Ihnen nach Hause. Auch hier sollte ein ruhiges Plätzchen vorhanden sein. Dauer ca. 30 Minuten.

Kosten: EUR 30,-- zuzüglich Anfahrtskosten


Anfahrtskosten werden ab 3720 Ravelsbach verrechnet.

Ich bin hauptsächlich im Wein- und Waldviertel sowie in Wien Umgebung unterwegs, nach Absprache ist eventuell auch ganz Österreich möglich.

Bitte beachten Sie: 

Ich erstelle keine Diagnosen im schulmedizinischen Sinn und behandle keine Krankheiten! Ich ersetze somit auch keinen Arztbesuch/Tierarztbesuch!

Alle körperlichen Beschwerden müssen im Vorfeld schulmedizinisch abgeklärt sein.


Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, so ist eine Stornierung bis 24 Stunden vorher kostenfrei. Sollten Sie den Termin später oder gar nicht absagen, wird dieser in voller Höhe in Rechnung gestellt.